Skip to main content

footpower IndoorSports

PowerSprint. PowerStop. PowerJump. Besser wenn Gelenkfehlstellungen vorher korrigiert worden sind.

Was haben Autorennen und Hallensport gemeinsam? Den guten Gripp! Ob man nun Handball, Squash oder Tennis spielt, nur die gute Haftung am Boden lässt explosive Richtungswechsel, abruptes Abstoppen und kurze Antritte zu. Was die Umsetzung von extremen Bewegungen erst ermöglicht, stellt gleichzeitig höchste Ansprüche an Füße, Knie und Rücken des Sportlers. Die Gelenke mit Bändern und Muskulatur bilden das „Fahrwerk”, welches die hohen Kräfte auffangen muss. Hallenschuhe „kleben” am Boden, während der Spieler sich in die neue Richtung dreht. Es entstehen hohe Scherkräfte im Sprunggelenk. Für den gesunden Körper ist es schwer genug die Belastungen durch einen Wettkampf oder auch Verletzungen durch Gegenspieler wegzustecken und ausreichend zu regenerieren. Verschieben sich die Grenzen der Belastbarkeit durch Gelenkfehlstellungen noch zu Ungunsten des Sportlers, sind typische Verletzungen vorprogrammiert: Verletzungen der Außenbänder am Sprunggelenk, Verletzung des Kreuzband im Knie, Muskelzerrungen, Knorpelverletzungen.

Wie können footpower-Einlagen Ihre Probleme als Hallensportler lösen?

footpower-Einlagen für Hallensportler sind speziell entwickelt worden um den oben beschriebenen Belastungen entgegen zu wirken und für eine optimale Winkelstellung der Gelenkkette des Sportlers zu sorgen. Ziel der Versorgung mit footpower-Einlagen ist es dem Sportler das weitgehend schmerzfreie Abrufen der maximalen Leistung zu ermöglichen und vermeidbare Verletzungen durch Gelenkfehlstellungen vorzubeugen. footpower-Einlagen für Hallensportler zielen auf folgende Funktion ab:

  1. Seitenstabilität bei schnellen Richtungswechseln durch eine spezielle Fersenschale
  2. Verbesserung der Koordination durch Funktionselemente im Einlagenrelief
  3. Unterstützung und Förderung der gelenkstabilisierenden Muskeln
  4. Vermeidung von Umknick-Traumen durch eine verbesserte Sensorik